Die Motorradmesse EICMA

Ursprünglich wollte ich einen kleinen Beitrag über unsere drei Tage in Mailand berichten. Doch diese Tagebuchführung würde zu lange und vermutlich auch ein wenig langweilig werden. Aus diesen Gründen habe ich nachgedacht, wie ich einen angemessenen Blog über die Motorradmesse EICMA schreiben könnte. Ich teile diesen Blog nun in drei Teile auf, in denen ich kurz auf die für mich wichtigsten Punkte dieser kleinen Reise eingehe.

 

Freunde

Was wäre das Leben ohne Freunde. Sie könnten praktisch in jedem Blog auftauchen. Unsere Reise begann am 6.11. in Zürich – Nach einem kurzen Besuch im Coop und einer Ration Nahrung fuhren wir zu Viert nach Mailand. Wir hatten eine Menge Spass und ich habe selten so gelacht wie an diesem Tag. Reisen sowie Messetage sind anstrengend, aber in einer Gruppe unterwegs zu sein, vereinfacht einfach alles. Wir haben viel geredet, gelacht und Fotos gemacht (Typisch Instagrammer unter sich!). Am Abend gingen wir zusammen Essen und Trinken, wobei wir auf viele weitere Motorrad-Begeisterte gestossen sind. Unter Gleichgesinnten findet man oft spannende Themen, über diese stundenlang gequatscht werden kann. Mein Freund und ich fuhren bereits am dritten Tag wieder ab, weil wir alles für uns Wichtige angeschaut und dokumentiert hatten.

 

Networking

Wir wurden offiziell von Kawasaki Schweiz an die zwei Pressetage eingeladen. Am Dienstag wurden die neuesten Modelle vorgestellt und ich nahm es mir zur Aufgabe, meine Community auf dem Laufenden zu halten (mit Stories und Bildern auf Instagram). Rest des Tages besuchten wir andere Stände und schauten uns die brandneusten Motorräder an. Meiner Meinung nach ist das Networking entscheidend an einer Messe. An keinem anderen Ort treffen sich so viele Menschen, die sich für das Gleiche interessieren. Zudem waren viele Händler und Presseleute unterwegs. Es ist wichtig, dass man Kontakte pflegt und neue Menschen kennenlernt. Es ist zwar schön, wenn man dich als Influencer erkennt oder kennt, doch schliesslich sind wir hier im realen Leben. Ein Gesicht mit Ausstrahlung vor Augen ist manch wichtiger als ein schönes Bild. Als Highlight durften wir am Mittwoch mit Jonathan Rea und Tom Sykes Kaffee trinken und reden. Die zwei sympathischen Jungs sind Weltmeister im Motorradrennfahren und motivierten mich insgeheim, mit Fahren am Ball zu bleiben. Das Meet and Greet schlossen wir mit Fotos ab.

 

Motorräder

Die EICMA ist eine Motorradmesse in Mailand und findet alljährlich statt. Auf der diesjährigen EICMA präsentierten die Motorradhersteller die Herbstneuheiten.

In meinem Freundeskreis gibt es ja nicht Viele, die sich für Motorräder interessieren. Auch ich war vor Kurzem nur Sozius-Fahrerin seit gut sieben Jahren. Ich entschloss mich vor etwa einem Jahr, das Projekt “Ich lerne Motorradfahren” in Angriff zu nehmen. Seit Mai dieses Jahres fahre ich selber eine Kawasaki Ninja 650, die ich von meinem Motorradhändler des Vertrauens – MotoTech – gesponsert erhalten habe. Wer sich für meine Erfahrungen und Gedanken als Neulenkerin interessiert, ist herzlich eingeladen, meine Beiträge auf www.roxyslifestyle.com unter der Rubrik “Motorräder” zu lesen. Ich hatte schon immer ein Faible für schnelle Fahrzeuge. Als grosser Fan von Geschwindigkeit und Beschleunigung waren mir die überteuerten Luxusautos hingegen zu… langweilig. Motorräder faszinieren mich insofern, weil sie einfach nur cool sind. Egal ob eine Harley Davidson oder ein Moto Cross – Motorräder sind so cool! Ich selbst bin ja absoluter Super Sportler beziehungsweise Rennmotorrad Fan (auch in meinen Blogs zu lesen), fahre aber aktuell ein Naked Bike mit Verschalung. Doch, wer weiss… das neue Modell “Kawasaki Ninja 400” hat es mir recht angetan und vielleicht seht ihr mich nächstes Jahr mit dieser herumcruisen! Auf jeden Fall war die Messe für mich pure Motivation. Ich habe viele tolle Leute kennengelernt, die mich aufs Neue motiviert haben. Ich durfte in die Welt dieser Sportart eintauchen und die brandneuen Modelle der Welt als Erste anschauen. Ich konnte mir versichern, dass das ein Teil meiner Welt ist und ich stolz darauf bin, mich als Motorradfahrerin bezeichnen zu können.

Bilder und Impressionen sind wunderbar, doch wer sowohl einen richtigen Eindruck unserer Reise als auch der Neuheiten von der EICMA erhalten möchte: EICMA Impressionen

You can thank me later 😉 Habt Spass!

 

Related posts:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.